Archive | December 2018

Unsere neue Rasselbande

Nachdem Lina und Thilo Ende November zu ihren neuen Familien nach Deutschland reisten, wurden bei uns ja wieder mal zwei Pflegeplätze frei. Da es in Sachen Tierschutz immer noch so viel zu tun gibt, war es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis diese beiden Plätze wieder besetzt sind. 

Dann hörten Mama und Papa, dass 3 Geschwister in einer anderen Pflegestelle des Vereins wohnen, die aber einen neuen Platz suchen, da es in dem anderen Haus schon so viele Pflegekatzen gibt. Eigentlich haben wir ja nur Platz für zwei, aber so junge Geschwister wollten sie nicht trennen. Die Kätzchen sind gerade mal 2,5 Monate alt und hängen noch sehr aneinander. 

Also haben wir wieder Kitten im Haus, die alles auf den Kopf stellen und ordentlich Rabatz machen. Den rot-braunen Kater nannten Mama und Papa übrigens Holger. Dann gibt es noch Tigerlady Helene und die bunte kleine Dame heißt Heidi, benannt nach Mamas Mutti 🙂 

Geboren wurden sie, wie die meisten unserer felinen Gäste, auf der Straße. Gut, dass sie gefunden und gerettet wurden. Wird bestimmt nicht lange dauern, bis sie ihre eigenen Familien finden, sobald sie alt genug sind. Obwohl Mama schon durchblicken lässt, dass sie Helene gar nicht mehr hergeben möchte 😉 

Miau… Eure Emily

Ein Wochenende in Zürich

 

Vier lange Jahre hat es gedauert, bis wir endlich mal wieder in die Schweiz flogen! Nach unserem Umzug nach Cluj, dachten wir ja immer, dass wir eh irgendwann dorthin zurückkehren werden und konzentrierten unsere Reiselust daher auf Rumänien und andere Teile dieser Welt. Da wir aber im letzten Jahr entschieden haben, für länger in Siebenbürgen zu bleiben und den Job bei der Schweizer Firma kündigten, wollten wir unbedingt eine Reise nach Zürich unternehmen und unsere großartigen Freunde besuchen, die wir vor vier Jahren leider nicht “mitnehmen” konnten.

Die Stadt ist zur Zeit voller Weihnachtsmärkte. Am Samstag war aber leider überall so viel los, dass man keinen Fuß vor den anderen setzen konnte. Wie die Sardinen standen wir dicht an dicht mit Leuten aus aller Welt, an die Stände kamen wir nicht heran und meistens waren wir damit beschäftigt, uns nicht zu verlieren. Ich war froh, schon am Freitagmorgen genug Zeit gehabt zu haben, in aller Ruhe und ohne Menschenauflauf über die Märkte zu bummeln und das ein oder andere Mitbringsel zu kaufen.

 

Die Abende verbrachten wir mit unseren lieben Freunden. Wir hatten eine ganz wunderbare Zeit zusammen, lachten viel, erzählten uns all die Neuigkeiten und schwelgten in Erinnerungen.

Und manche Damen und Herren erwähnten auch, dass sie Lust hätten, uns bald einmal in Rumänien zu besuchen. Die “Welcome-to-Romania-Tour” wird hoffentlich in neuen Jahr gestallt annehmen und wir sind schon ganz hibbelig beim Gedanken daran, ihnen bald schon unsere schöne “neue” Wahlheimat zu zeigen 🙂

 

Eure Cindy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Froher 1. Advent

 

 

 

Eine frohen und besinnlichen Advent wünschen euch Florian, Cindy, Emily und Vicky!

Habt eine wundervolle Zeit und genießt ruhig auch den ein oder anderen Glühwein 🙂