Archive | September 2018

Nun doch nicht!

 

 

Während ich mich von meiner OP erhole, bekamen Mama und Papa noch eine blöde Nachricht.

Unser Pflegekätzchen Lina sollte ja Ende September in ihre neue Familie in Deutschland ziehen. Nun haben die Adoptanten aber leider einen Rückzieher gemacht. Sie wollen die Lina nicht mehr… und den Kater Tiger, der zusammen mit Lina adoptiert wurde, auch nicht.

Den Grund kennen wir leider nicht, aber wenn die Familie nicht 100%ig hinter der Adoption steht (oder stehen kann), ist es auch besser, wenn die Lina noch bei uns bleibt und auf eine andere Familie wartet. Sie hat’s ja gut hier 🙂

Miau… Eure Emily

Meine OP

Nun war es tatsächlich soweit. Mir wurde diese Woche ein Backenzahn gezogen 🙁

Ich hatte euch ja erzählt, dass ich seit Februar mit Zahnfleischentzündungen zu kämpfen habe. Nichts hat geholfen. Nicht einmal die Zahnreinigung, für die ich neulich schon einmal eine Narkose bekam. Der blöde Backenzahn begann nun auch noch ins Zahnfleisch zu pieksen, bis es blutete, was auch die Entzündung verschlimmert hat. Der ist nun aber weg.

Die Tierärztin war sehr lieb zu mir, aber der OP-Tag war trotzdem Mist. Ich brauchte eine ganze Weile, bis ich mich von der Narkose erholte. Und geblutet hat es hinterher auch noch. Mama blieb den ganzen Tag Zuhause, um sich um mich zu kümmern. Und die atmete merklich auf, als ich nach der OP meine erste Tüte Sheba verdrückte.

 

Heute geht es mir schon wieder ganz gut. Ich schlafe viel und muss noch ein paar Medikamente nehmen, aber wir haben trotzdem die Hoffnung, dass es das mit den Entzündungen im Mund gewesen ist. Im schlimmsten Fall müssen sonst vielleicht noch weitere Zähne dran glauben.

Guckt ruhig mal ab und zu in die Münder eurer Tiere. Bei Katzen z.B. sind Entzündungen in Mund und Rachen nämlich sehr verbreitet. Man weiß nicht so recht, wo das herkommt und oft helfen da keine Medikamente. Dann werden halt Zähne gezogen. Aber je früher man die Krankheit erkennt, desto größer sind die Chancen auf schnelle Heilung.

Miau… Eure Emily

Unser neues Pflegekind Thilo

Darf ich vorstellen? Das ist Thilo, der Neue!

Merlin reiste ja im August nach Deutschland, und somit war sein Pflegeplatz für einen neuen Schützling frei. Mama und Papa wollten aber eigentlich eine kleine Pause machen und diesen freien Platz erst später füllen. Morgen soll mir ein Zahn unter Narkose gezogen werden. Und dann ziehen wir ja auch noch im Oktober in die neue Wohnung um. Nun brauchte der Thilo aber dringend einen Pflegeplatz und die Tierschutzorganisation fragte, ob wir nicht doch helfen könnten. Da konnten und wollten Mama und Papa natürlich nicht nein sagen.

So kam also wieder ein kleiner Kater (knapp 4 Monate alt ist er nun) in unsere Mädelsrunde. Gefunden hat ihn die Dame, die damals auch schon Vicky vor dem sicheren Tod bewahrte. Sie fand Thilo auf dem Müll, neben einem eingefallenen Haus, in einem Dorf bei Cluj. Er saß da – winzig und klein und ganz allein – und weinte laut vor sich hin. Da nahm sie ihn mit; zusammen mit dem Hund, den sie eigentlich dort aus seiner misslichen Lage retten wollte.

Der kleine Thilo ist wirklich ein Netter. Noch kann Mama ihn nicht im Internet vorstellen, denn er braucht noch einige Impfungen. Aber wenn das gemacht ist, wird er sicher recht schnell eine liebe Adoptivfamilie finden.

Miau… Eure Emily

Dieses und Jenes

Während Vicky ihr Nickerchen macht, wollte ich mal wieder über ein paar Dinge aus dem Leben plaudern. Ist doch immer was los bei uns, da möchte ich euch auf jeden Fall dran teilhaben lassen 🙂

Morgen muss ich leider wieder zum Tierarzt. Die Zahnfleischentzüng ist nämlich immer noch nicht ausgeheilt und nun müssen bald einige Backenzähne dran glauben. Nichts half; keine Tabletten, keine Zahnreinigung, keine entzündungshemmende Mittel, nix. Morgen macht die Frau Dr. einen Bluttest, um zu sehen, ob meine Werte für die Narkose gut sind. Dann passierts wohl. Denkt an mich und drückt feste die Daumen, dass alles gutgeht. Denn Narkosen sind für Flachnasen wie mich immer ein Risiko!

Mama hat euch ja schon erzählt, dass wir im nächsten Monat in die neue Wohnung ziehen. Hier wird schon kräftig ausgemistet. Mama bereitet Kisten vor, ändert Adressen, macht Pläne… Ans Umziehen konnte ich mich in den 7,5 Jahren ja schon gewöhnen. Und auch Vicky hat verstanden, dass hier im Leben die Beständigigkeit immer das Unbeständige ist 🙂 Bestimmt gewöhnen wir uns schnell ein. Mama hat da so ein Spray, dass uns helfen soll, uns schnell heimisch zu fühlen. Das hat sie vom Tierarzt in der Schweiz bekommen und es wirkt wirklich. Ich bin dann immer wie auf Drogen, wenn sie damit rumsprüht 🙂

Gestern ist Thilo, ein neues Pflegekätzchen, bei uns eingezogen, aber den stelle ich euch später genauer vor. Eigentlich sollte ja erstmal kein neues Pflegekind kommen, weil meine OP und der Umzug anstehen. Mama und Papa wurden aber um Hilfe gebeten, und da konnte sie nicht nein sagen. Hätte ihnen das Herz gebrochen dem Kleinen nicht zu helfen, sagten sie. Nun sind wir also wieder zu viert, bis Lina am 28. Sep nach Deutschland reist.

So viel dazu und so viel von mir 🙂 🙂

Miau… Eure Emily