Archive | April 2018

Katzenhumor


Die Katze sitzt vorm Mauseloch,
in das die Maus vor kurzem kroch,
und denkt: “Da wart nicht lange ich,
die Maus, die fange ich!” 
Die Maus jedoch spricht in dem Bau:
“Ich bin zwar klein, doch bin ich schlau!
Ich rühr mich nicht von hinnen,
ich bleibe drinnen!”
Da plötzlich hört sie – statt”miau”-
ein laut vernehmliches “wau-wau”
und lacht: “Die arme Katze,
der Hund, der hatse!Jetzt muß sie aber schleunigst flitzen,
anstatt vor meinem Loch zu sitzen!”
Doch leider – nun, man ahnt`s bereits-
war das ein Irrtum ihrerseits,
denn als die Maus vors Loch hintritt –
es war nur ein ganz kleiner Schritt –
wird sie durch Katzenpfotenkraft
hinweg gerafft!—Danach wäscht sich die Katz die Pfote
und spricht mit der ihr eignen Note:
“wie nützlich ist es dann und wann,
wenn man ‘ne fremde Sprach kann…!”

Heinz Erhardt 🙂

Ausflug in die Cheile Turzii

Die Cheile Turzii ist eine 2 Kilometer lange Schlucht, die hier in der Nähe von Cluj ein beliebtes Ausflugsziel ist und die Flori und ich am Wochenende auch einmal besuchten.

Die Sonne schien herrlich vom Himmel. Überall gingen sonnenhungrige Städter spazieren und einige schmissen schon früh am Mittag die ersten Würste aufs Feuer oder packten ihr Picknick aus.

Wir stiegen über Stock und Stein entlang des Hasdatebachs, während manch anderer die bis zu 300 Meter hohen Steilwände hinaufkletterte.

Die Schlucht ist übrigens ein Naturschutzgebiet, da dort seltenene Tiere und Pflanzen leben bzw. wachsen.

Wunderschön, oder? 🙂

Eure Cindy

Jamie geht es gut!

Wie ihr seht, hat sich der kleine Jamie bei uns in der Zwischenzeit gut eingelebt. Aber so ruhig wie auf den Bildern, ist er tatsächlich nur an einigen Stunden des Tages.

Mann, hat der Elan! Seit er sich nicht mehr vor uns vesteckt, spielt er Tag und Nacht und hält hier alle auf Trab. Ihr wisst ja, dass ich so super agile Gäste nicht so sehr zu schätzen weiß. Mir sind die ruhigen Kandidaten lieber. Er ist aber ein Netter. Ist halt noch ein Baby, der einiges lernen muss und daher öfters von mir auf den Kopf gehauen wird 🙂

Mama dachte ja, die Vicky freut sich über den Spielkameraden. Tut sie auch, aber manchmal ist er auch für sie zu viel. Sie braucht mehr Schlaf als der kleine Wirbelwind. Manchmal stört er sie beim Pennen und dann meckert sie ihn auch voll.

Bei den guten Katzenmanieren hapert es eben noch ein bisschen. Aber das bringen Vicky und ich ihm schon noch bei. Mama und Papa erziehen auch fleißig an ihm herum. Wenn er sich weiterhin so gut macht, kann er bald schon zur Adoption vorgestellt werden.

Ein Schmuser ist er übrigens auch. Das finden die Menschen ja auch immer richtig toll. Mama und Papa auch! Die kuscheln ständig mit ihm und der schnurrt dann was das Zeugs hält. Läuft bei uns 😉

Miau… Eure Emily

Lecker Weinchen

Wochenende, Sonnenschein, ein gutes Restaurant, dazu auch ein gutes Glas Wein und mein Herzblatt ganz nah bei mir…so stelle ich mir den perfekten Nachmittag vor 🙂

Wir waren mal wieder im Bistro Tamas, im Dorf Savadisla, hier in der Nähe von Cluj. Seit neuestem kann man dort in einem hübschen Hof herrlich in der Sonne sitzen und das leckere Gulasch und all die anderen Köstlichkeiten genießen. Kommt uns mal besuchen, dann trinken wir das nächste Gläschen gemeinsam 😉

Eure Cindy

Der Frühling ist da!

Seit Wochen schon scheint bei uns in Klausenburg die Sonne. Der Winter hatte im März noch einmal richtig zugelegt, aber nun hatten Flori und ich schon die ersten Sonnenbrände davongetragen.

Ich finde es so herrlich, wieder bei trockenem Wetter zu all meinen Terminen laufen zu können und meinen Nachmittagskaffee in der Sonne auf dem Balkon zu trinken. Bin halt doch ein Sommermensch 🙂

Schaut mal, den Schmetterling haben wir neulich bei einem Spaziergang gesehen. Ist er / sie nicht wunderschön? Ein wahrer Frühlingsbote.

Genießt das schöne Wetter!! Kann nicht lange dauern, bis wieder alle über die Hitze stöhnen 😉 🙂

Eure Cindy

 

Noch ein neuer Kratzbaum

Na, ist das große Klasse?? Wir haben schon wieder einen neuen Kratzbaum bekommen. Nach und nach scheinen Mama und Papa die alten, abgewetzten Bäume rauszuwerfen und dann ersetzen sie sie mit tollen Neuanschaffungen 🙂

Also, mir ist das ganz recht. Guckt mal, wie schön ich Papa beim Aufbauen helfe. Vicky und Jamie gucken nur zu!

Da steht er nun im Schlafzimmer. Wenn Mama und Papa ins Bett gehen, bin ich nämlich gerne bei ihnen, und daher gehört auch ein Bett für mich ins Schlafgemach. Spitze, oder?

Miau… Eure Emily

 

Pärchenabend

Jetzt konnte ich den Hasen doch tatsächlich dazu überreden, mit mir einen der Malkurse zu machen, von denen ich euch schon zuvor erzählte. Zwei Mal war ich schon dabei, und beide Male hatte es mir großen Spaß gemacht.

Diesmal malten wir also einen Zenteich. Passt das nicht ganz toll zu mir als Meditationsfan?? 🙂

Erst dachte ich wieder, oh je, das sieht kompliziert aus, mal schauen, was da am Ende bei herauskommt. Aber wie in den anderen beiden Kursen zuvor auch, hat mir / uns die Lehrerin Cristina Schritt für Schritt gezeigt, was zu tun ist, und am Ende waren wir mit unseren Bildern mehr als zufrieden.

Meine drei Bilder hängen nun in der Küche in der Wohnung in Cluj, Floris Bild wird noch einen besonderen Platz in der Berghütte bekommen. Denn langfristig, möchte ich die Berghütte nicht nur vermieten, sondern dort auch Meditationen anbieten. In diese Pläne passt der Zenteich herrlich hinein.

Flori hatte auch viel Spaß bei unseren Pärchenabend, und das freute mich besonders 🙂

Eure Cindy

 

Schwarze Katzen als Glücksbringer

In vielen Ländern, sagt der Aberglaube, das schwarze Katzen Unheil bringen. In Japan allerdings bringen schwarze Samtpfoten Glück 🙂

Die Japaner glauben zum Beispiel, dass schwarze Katzen Kinder heilen können oder Menschen vor dem Bösen bewahren. Im Buddhismus glaubt man zudem, dass helle Katzen den Menschen Silber bringen, dunkle Katzen aber bringen Gold. In der Zeit, wo unsere Pflegekatze Astrid bei uns war, muss es also in Mamas und Papas Geldkassette nur so geklingelt haben, hahahaha 🙂

Schwarze Maneki-nekos (also Winkekatzen) im Haus helfen angeblich Dämonen und Stalker abzuwehren.

Wenn zu euch also jemand sagt: “Eine schwarze Katze? Bloß nicht!”, dann könnt ihr ihm nun erzählen, was er alles verpasst 😉

Miau… Eure Emily

 

Mein (unser) neuer Kratzbaum

Ist der riesig, oder was?

Ui, ich liebe es, wenn Mama und Papa shoppen gehen. Bin ganz ungeduldig geworden, als Papa mit dem Zusammenbauen begonnen hatte. Ca. 1.80 Meter ist der Kratzbaum hoch, und es gibt viele Kletter- und Schlafmöglichkeiten.

Natürlich muss ich den Baum mit Vicky und Jamie teilen, aber das macht nix, denn Platz hamma genug 😉

Ein alter, kleinerer Kraztzbaum musste für diese Neuanschaffung weichen. Der steht jetzt in einem Katzenraum in einer Tierklinik hier in Cluj und erfreut nun andere Samtpfoten 🙂

Miau… Eure Emily

Meine neue Schwester

So, seit zwei Wochen ist es nun offiziell. Vicky und ich sind Schwestern!!

Mama und Papa haben mit der Tierschutzorganisation den Adoptionsvertrag gemacht und somit gehört Vicky nun auch zu unserem Clan!

Eigentlich hatten sie ja schon eine Familie für sie gesucht, dann aber dachten Mama und Papa, dass sie doch eine sehr gute kleine Schwester für mich ist. Naja, und gerne haben wir sie ja auch alle. Somit war die Entscheidung gefallen. Vicky scheint sich auch zu freuen, denn kaum war die Sache klar, wurde aus der zurückhaltenden Dame eine richtige Kuschelmaus. Mama guckte nicht schlecht, als sich Vicky plötzlich zum Streicheln lassen an sie heranschmiss 🙂

Nun hat Papa also drei Damen im Haus. Das schafft der schon!!! 🙂 🙂

Miau… Eure Emily