Archive | November 2017

Schnee in den Bergen

Auf 1200 Metern ist der Winter schon voll dabei. Es schneit und schneit vor der Berghütte. Papa ist nun total in seinem Element. Er ist der klassische Wintertyp. Mama hingegeben würde es gerne wie die Bären machen und einfach bis März in den Winterschlaf gehen 😉

Das Auto müssen wir nun an der Hauptstraße parken, denn bei so viel Schnee ist es zu gefährlich den kleinen Weg bis zur Cabana vorzufahren. Mama und Papa müssen dann immer alle Taschen, den Proviant und uns Katzen die 300 Meter zum Huas schleppen. Manchmal stapfen sie dabei durch kniehohen Schnee. Abenteuerurlaub nennt man das dann wohl.

Der Kolja sitzt total begeistert am Fenster und schaut, wie die Flocken fallen. Er ist ein Juni-Baby, also ist dies sein erster Winter. Da kann man schon noch große Augen machen, oder?? 🙂

Wir werden hier oben auf jeden Fall weiße Weihnachten haben. Euch wünsche ich auch eine weiße Pracht, so dass der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten gut zu euch allen durchkommt.

Miau… Eure Emily

Weihnachtsmarkt in Cluj

Seit dem Wochenende gibt es Cluj wieder den traditionellen Weihnachtsmarkt 🙂

In der Stadt liegt zwar kaum Schnee, doch es ist schon kalt genug, um sich den Glühwein schmecken zu lassen, der die Füße nach einem langen Spaziergang wieder so schön warm macht.

Manche meinen, es sei noch etwas früh für den Weihnachtsmarkt. Ich sehe das anders. Kann’s gar nicht erwarten, bis endlich das Christkind vor der Tür steht. Und Glühwein trinke ich auch im Sommer… 🙂 🙂

Eure Cindy

 

Die schöne Astrid

Seit Juni wohnt sie nun schon bei uns. Astrid, unser Pflegekind, das nun gar kein Kind mehr ist.

Seitdem fliegt sie bei uns durchs Haus und stellt Einiges auf dem Kopf. Sie hat halt viel Energie. Aber sie nervt nicht oft, was meinem Persergemüt sehr zuträglich ist.

Die Tierschutzorganisation, die sie von der Straße rettete, denkt, dass sie im November 2016 geboren wurde. Also feierte sie irgendwann in diesen Wochen Geburtstag. Bei Katzen kann man das Alter schlecht raten. Das ist z.B. bei Hunden um Einiges einfacher.

Also Happy Birthday Astrid. Nun bist du ein Teenagerkatzenmädchen. Hoffentlich wirst du nicht so aufmüpfig wie manch anderer Gast im Teenageralter, den wir hier schon dieses Jahr beherbergten 😉

Ich drücke weiterhin die Daumen, dass auch du schon bald deine Adoptivfamilie finden wirst.

Miau… Deine / Eure Emily

Rumänischer Morgen

Neulich veranstaltete der Frauenverein wieder einmal einen rumänischen Morgen.

Das heisst, unsere rumänischen Damen zogen ihre schönsten Trachten an, es dudelte traditionelle Musik aus allen Räumen, in der Küche duftete es nach Leckereien, wir lernten allerhand neue Dinge und hörten schon Altbekanntes über unsere schöne Wahlheimat und die ganze Frauenriege trank schon morgens um 10 Schnaps 🙂

Dementsprechend gut war die Stimmung von Anfang an!

Es gehört schon zur Tradition des Vereins, diese Showcases zu veranstalten, bei denen die Damen ihre Heimatländer vorstellen. Immerhin haben wir 80 Mitglieder aus 25 Ländern. Da gibt es viel kennenzulernen.

Nach dem Begrüßungsschnäpschen lernten wir, wie man gefüllte Pfannkuchen macht, die wir auch zusammen mit den vielen anderen Leckereien, die die Damen für uns vorher kochten, vertilgten. Dann wurde getanzt und bei weiteren Schnäpsen gefeiert.

Es war ein toller Morgen mit tollen Frauen. Ein persönliches Highlight war, dass ich eine Tracht aus Maramures im Norden des Landes anprobieren durfte. Na, wie seh’ ich aus? Wie eine echte Rumänin? 🙂 🙂

Mein neuer Kratzbaum

Ich liebe es, wenn Mama einkaufen geht. Denn oft fällt dabei auch was für mich ab 🙂

Das ist also mein neuer Kratzbaum. Mein alter, roter Baum, den ich seit meiner Geburt hatte, ging kaputt. Also musste schleunigst Ersatz her. Ist er nicht schön??? Und gemütlich ist er auch 😉

Miau… Eure Emily

Vicky sucht nun ihr Zuhause

Die kleine Vicky sucht seit gestern auch ihre eigene Adoptivfamilie. Mama hat sie online vorgestellt und nun heißt es Daumen drücken!!!

Hier ist der Link zu ihrem Glück 🙂

https://www.nuca-in-deutschland.de/suche-betreutes-wohnen/katzen/

Ich hab euch ja erzählt, dass Vicky als kleines Baby schlimm vom Auto angefahren wurde und einen Beckenbruch erlitt. Die Ärzte haben die kleine Katze aber ganz toll wieder hinbekommen. Als sie bei uns ankam, hatte sie kaum Kraft in den Hinterbeinen. Kein Wunder, denn sie war ja so lang in der Klinik und nach der OP musste hintenherum erstmal alles heilen. Aber jetzt solltet ihr mal sehen, wie sie mit Astrid rennt und tobt und klettert und hüpft…. sie hat richtig viel Power und baute viele Muskeln auf.

Sie übrigens total das Papakind. Mal schauen, ob sie auch bald schon auf Reisen gehen kann 😉

Miau… Eure Emily

Kolja reist in sein Zuhause

Wir haben gute Nachrichten. Einer unserer drei felinen Gäste hat nun sein “Für-immer-Zuhause” gefunden und reist Anfang Dezember zu seiner neuen Familie nach Deutschland.

Mama hatte ihn gerade mal vor ein paar Tagen vorgestellt und schon wird der kleine Kerl vom Fleck weg adoptiert. Ist das nicht toll?

Daumen drücken, dass auch Vicky und Astrid so viel Glück haben und noch vor Weihnachten ihre Familien finden werden.

Miau… Eure Emily