Archive | April 2017

Casper sucht ein Zuhause

Gestern wurde Casper offiziell als Kandidat zur Adoption vorgestellt 🙂

Schaut einmal auf den Link, dort sind zurzeit mit Marvin und Emilio auch meine anderen beiden Pflegebrüder zu sehen:

https://www.nuca-in-deutschland.de/suche-betreutes-wohnen/katzen/

Na, da wird die zukünftige Familie von Casper aber einen verschmusten Bengel bekommen. Sieht er nicht putzig aus? Und im Gegensatz zu Marvin ist so schön ruhig. Bis er auf Reisen geht, ist er vielleicht schon wieder richtig weiss 🙂

Drückt die Daumen, dass sich für Casper schon bald Interessenten melden!

Miau… Eure Emily

In der Berghütte

… ist grad nichts los. Draussen ist es kalt und der Wind bläst mächtig durch die Gegend. Da halte ich es nicht lange auf der Terrasse aus und gucke lieber durchs Fenster.

Mit den drei Jungs ist auch nicht viel zu machen. Emilio döst vor sich hin, Marvin überlegt noch und Casper liegt in der Decke eingemummelt, weil er seine Erkältung auskurieren muss.

Dem ging’s gestern richtig doof, hat nichts gefressen, lag schlapp auf dem Sofa herum, hat ne mächtige Rotznase und erbrach einmal sogar Blut. Mama hat sich total erschrocken und rief gleich die Tierärztin der Tierschutzorganisation an. Heute geht es ihm schon besser. Er hat wieder gefressen, läuft auch wieder ein bisschen mehr umher, aber er niest noch viel. Mama putzt ihm ab und an die Nase, hahaha. Hoffentlich ist er bald wieder gesund. Und er soll uns bitte nicht anstecken!!

Miau… Eure Emily

Man at Work

Aha! So sieht mein Herzensmann also bei der Arbeit aus, hahaha 🙂

Is’ er nich’hübsch??? Kluger Blick, schicke Tolle, massgeschneiderter Chefanzug… so geht er morgens aus dem Haus. Und der obligatorische Kaffee ist natürlich immer an seiner Seite, ohne den am Morgen gar nichts entschieden wird…

Diese Karikatur war ein Geschenk der gesamten Belegschaft zu seinem Geburtstag. Ist das nicht klasse? Tolles Geschenk für einen tollen Mann 😉

Eure Cindy

Chefin des Hauses

Ja, so läuft das bei uns. Ich hab die Kontrolle über die Leckerlis. Am liebsten würde ich alles alleine aufessen, aber das gehört sich ja nicht. Und dann schauen mich die drei Jungs immer so niedlich an. Die schaffen es irgendwie tatsächlich an meiner harten Schale zu kratzen. Mama lacht immer, wenn ich richtig super zutraulich werde.

Sie sagt aber auch, ich solle mich nicht zu sehr gewöhnen. Denn es kann sein, dass sie schon bald eine Adoptivfamilie finden werden. Marvin hat das ja sogar schon.

Bis dahin gebe ich ihnen eben was ab. Schaut mal, wie sie alles aufmampfen. Sogar dem Neuen schmeckt’s gut 🙂

Miau… Eure Emily

Unser Pflegekind Casper

Ist der schön oder was? Das ist Casper, ein etwa einjähriger Kater, der seit einer Woche bei uns zur Pflege wohnt. Unser Haushalt zählt nun also 4 Katzen, von denen ein Kater (nämlich Marvin) am 12. Mai zu seiner “Für-immer-Familie” nach Deutschland zieht.

Eigentlich waren wir ja voll. 3 Katzen im Haus sind aber auch vollkommen genug. Nun ist es aber so, dass Casper höchstpersönlich von Mama und Papa von der Strasse gerettet wurde. Das war vor circa 2 Wochen. Da war er aber nicht so weiss wie jetzt 🙂

Eine Woche lang musste er in der Klinik zur Untersuchung und Kastration bleiben, und da er so lieb und zutraulich ist, holten Mama und Papa ihn zu uns.

Casper passt sehr gut hier in unsere harmonische Gruppe. Er schläft viel, hat ‘nen guten Appetit und spielt mit den anderen beiden Knaben im Haus. Noch hat er auch nichts kaputt gemacht und was ich besonders zu schätzen weiss: er nervt nicht und lässt mich schön in Ruhe, wenn ihm das sage!!

Er schmust mir aber zu viel mit Mama und Papa. Ehrlich wahr, der liegt stundenlag auf den beiden herum und kuschelt sich bei jeder Gelegenheit an die beiden heran. Schmusekater nennt man das wohl. Naja, wer’s mag 😉

Bald schon wird er auf Nuca Deutschland vorgestellt, und dann soll es mit dem Teufel zugehen, wenn dieser schöne Bengel nicht bald eine Adoptivfamilie findet, oder?

Miau… Eure Emily

Ein halber Meter Neuschnee

… damit überraschte uns die Natur am Freitag bei unserer Ankunft in den Bergen. Und das im April! Wir mussten alles Zeugs und die 4 Katzen!! die 300 Meter zur Berghütte schleppen und stellten dann erschrocken fest, dass der Strom ausfiel.

Wir wären fast schon wieder zurück nach Cluj gefahren, aber dann erreichten wir jemanden bei den Stromwerken, der uns sagte, dass in ein paar Stunden der Strom wieder da sei. Wir überbrückten die Zeit mehr schlecht als recht mit unserem Generator und tatsächlich war der Strom dann nach 1,5 Stunden wieder da 🙂

Schön sieht so eine Winterlandschaft ja aus, aber nun freue ich mich doch wieder auf den Frühling.

Übrigens wollte vor ein paar Tagen der Gärtner mit seiner Arbeit rund um die Berghütte beginnen. Naja, das wird wohl noch warten müssen 😉

Eure Cindy

Lammeintopf aus der Feuerschale

Na, hattet ihr auch ein schönes Osterfest? Das orthodoxe Ostern fiel in diesem Jahr auch auf das vergangene Wochenende und somit verbrachten wir ein paar schöne Tage in den Bergen.

Freunde von uns haben Schafe, und grosszügig wie sie sind, schenkten sie uns ein ganzes Lamm!! Ohne Kopf. Der Rest wurde uns in 2 grossen Hälften frei Haus geliefert. Es war sogar noch warm. Kam mir irgendwie barbarisch vor, als ich es im Kühlschrank verstaute. Ist das nicht schizophren? Wir essen gerne Fleisch, aber wenn wir sehen, wo genau es herkommt, fühlen wir uns komisch.

Nun ja, es war Florians Aufagbe das arme Tier zu zerlegen. Das beanspruchte auch den halben Vormittag, aber zusammen mit einem Tutorial aus dem Internet machte er das richtig gut. Marvin war immer dabei, wie ihr seht 🙂

Über die Knochen freute sich unsere Hundefamilie (Mutti mit ihren beiden Kindern), die oft hier vor der Berghütte haust. Das Filet liegt im Gefrierfach – darauf freue ich mich schon besonders, und die Hälfte vom Rest hauten wir draussen vor dem Haus in die grosse Feuerschale. Mmmhh… Lammeintopf über dem offenen Feuer. Da ist nicht nur das Essen ein Vergnügen, sondern auch das  Kochen ist schon ein kleines Abenteuer 🙂

Dazu noch ein paar Bratwürste für den schnellen Hunger bis der Eintopf fertig ist und perfekt ist der Ostertag in den Karpaten 🙂 🙂

Eure Cindy

Emilio sucht ein Zuhause

So, nun sucht also auch unser Emilio ganz offiziell sein neues Zuhause. Hier findet ihr seine “Bewerbung”:

https://www.nuca-in-deutschland.de/suche-betreutes-wohnen/katzen/

Er ist schon ein hübscher Kerl was? Und ich mag ihn, weil er mit seinen ca. 4-5 Jahren schon ein wenig ruhiger und gelassener ist.

Drückt die Daumen, dass er schon bald in sein permanentes Heim ziehen darf (welches höchstwahrscheinlich auch in Deutschland sein wird). Wenn ihr euch selber für diesen Knaben interessiert, lasst es Mama oder die Leute von Nuca bitte wissen 🙂

Miau… Eure Emily

Winter in Cluj

 

 

 

 

 

 

 

April, April,
der weiß nicht, was er will!
Mal Regen und mal Sonnenschein,
dann hagelt’s wieder zwischendrein.
April, April,
der weiß nicht, was er will!

Nun seht, nun seht,
wie’s wieder stürmt und weht,
und jetzt, oh weh, oh weh!
da fällt schon wieder dicker Schnee!
April, April,
der weiß nicht, was er will!

Eure Cindy