Archive | March 2015

Noch mehr Geschenke!

20150319_194455Uuuhhhhh… der Postmann hat mir noch ein Geschenk gebracht. Was sich Mama bei der pinken Farbe dachte, will mir zwar nicht so recht einleuchten, aber mein neues Bettchen ist soooooo gemütlich. Da mache ich gleich mal ein Nickerchen 😉

Verpassen kann ich hier daheim zur Zeit eh nix. Wir sind nämlich ein Lazarett. Mama hat die 2. Grippe innerhalb von 2 Monaten erwischt und der Papa hat Rücken. Die beiden mampfen abends auf dem Sofa lieber Tabletten als Süssigkeiten, das will was heissen.

Ich hoffe, euch haben die Grippewelle und andere Krankheiten verschont und es geht meiner getreuen Leserschaft gut!!

Eure Emily

Geschenke, Geschenke!

IMG-20150310-WA0000IMG-20150310-WA0003Guckt mal, was Mama für mich gekauft hat 🙂

Es ist eine Muschel. Da kann man von beiden Seiten reinschlüpfen und sich super gut drin verstecken. Schwups, einmal reingekrochen…. und schon bin ich weg. Seht ihr mich noch??? Nee, oder???? Ich bin unsichtbar 🙂

IMG-20150311-WA0000Aber das ist noch nicht alles. Ich hab auch noch ein neues, gelbes Kuschelbettchen en. Oh, wie gerne leg ich mich da rein und mach mein Nachmittagsnickerchen.

Leider findet mich Mama da drin sooo süss! Wenn sie nicht laufend Bilder von mir machen will, kommt sie angekleckert und will ausgiebig kuscheln. Heijeijei, da versteck ich lieber schnell in der Muschel 😉

Eure Emily

 

Rumänischer Morgen

IMG_4271Der internationale Frauenverein in Cluj, bei dem ich nun schon seit ein paar Monaten ein sehr aktives Mitglied bin, hatte gestern wieder einmal ein tolles Event auf die Beine gestellt. Die rumänischen Mitglieder organsierten für uns einen interessanten rumänischen Morgen.

Unsere Gastgeberinnen begrüssten uns in traditioneller Kleidung, was sehr hübsch anzusehen bei allen enorm gut ankam. Es gab ausreichend typisch rumänisches Essen, Musik und auch Kleidung, Taschen und Schuhe für uns zum Anprobieren. Wir schauten zusammen ein paar kleine Info-Filme über das Land und anschliessend machten die Ladys mit uns ein Quiz. Hättet ihr zum Beispiel gewusst, dass der Füllfederhalter von einem Rumänen erfunden wurde? Oder dass es die erste komplett beleuchtete Strasse hier in Rumänien gab?

IMG_4286IMG_4283Das Essen war einfach super. Die Damen kochten zwei verschiedene Arten von Kohlrouladen, machten Salate und Suppen, es gab gefüllte Eier, verschiedene Wurst- und Fleischsorten und zum Nachtisch standen für uns mehrere Kuchen und Pfannkuchen mit warmen Quark bereit. Sehr lecker. Ich war dann doch öfters am Büffet zu sehen 😉

Ganz nach rumänischer Gastgebertradition kam auch niemand der Gäste zur Tür heraus, ohne etwas vom Essen mit nach Hause zu nehmen. Ich erwähnte ja in anderen Einträgen schon, dass die Rumänen sehr, sehr grosszügig und unheimlich gastfreundlich sind. Dazu gehört eben auch, dass man seine Gäste reich mit Speisen beschenkt.

Ein Geschenk in papierform gab es übrigens auch. Rada überreichte jedem ein druckfrisches Infoheft der UNESCO, in dem auf englisch alle von der UNESCO geschützten Gebäude und Landstriche in Rumänien vorgestellt werden. Ein fantastisches Geschenk ist. Florian und ich bekamen beim Anschauen schon Reisefieber.

thEin weiteres Geschenk überreichten sie uns direkt bei der Ankunft. Jedem Gast wurde ein Martisor an die Bluse geheftet, die von Kindern extra für uns gebastelt wurden 🙂

In Deutschland sagen wir dazu Märzchen. Traditionell vergibt man sie am 1. März an Frauen und auch an Kinder, die diese Martisor dann 1 -2 Wochen lang tragen. Damit soll die Liebe und der Frühling zelebriert werden.

Die Märzchen bestehen aus jeweils einem roten und einem weissen Band und oft auch aus einem kleinen Glücksbringer als Anhänger. Rot und Weiss steht für die Sonne und den Schnee.

Ende März sind wir deutschen Mädels übrigens dran, die andere Mitglieder zu verwöhnen. Dann wird es einen deutschen Morgen mit Herzwaffeln, Milchreis, Wurstplatten, Spreewaldgurken, und vieles andere typisch Deutsche, geben. Ich hoffe, es wird genau so toll werden, wie bei unseren rumänischen Freunden gestern.

Eure Cindy

 

 

Alte Weiber Wetter

IMG_4287IMG_4288Heute früh trauten wir unseren Augen nicht. Ganz Cluj versinkt ur-plötzlich und buchstäblich über Nacht wieder im Schnee 🙁

Das Wetter spielt sowieso seit Tagen verrückt. An einem Tag scheint die Sonne, an nächsten Tag regnet es ohne Unterlass, am Tag darauf ist es wieder warm, und wiederum am nächsten Tag schneit es dicke Flocken vom Himmel.

Die Rumänen sagen zu dieser wechselhaften Wetterlage, die typisch für Anfang März ist, “alte-Weiber-Wetter”. Denn das Wetter ist so launisch und unberechenbar wie ältere Damen es eben auch seien.

Es würde mich also nicht wundern, wenn morgen wieder die Sonne scheint und den Schnee vergessen macht 🙂

Eure Cindy