Archive | April 2013

Hummeldumm

Leute, bloggen ist zur Zeit gar nicht so easy. Ich tippe nur mit einem Pfötchen.
Und das kam so:
Mama wollte die Sonne auf dem grossen Balkon geniessen. Also der Balkon, der zum Parkplatz zeigt und kein Katzennetz hat. Papa sass am PC und alleine wollte ich mich auch nicht beschäftigen. Also bin ich der Mama nachgetappelt.
Balkone sind super. Es fliegt ständig ein Vogel oder Insektengetier durch die Gegend. Reiner Selbstmord sag ich immer, wie euch auch Herr Hummel bestätigen könnte, wenn ich mich nicht auf ihn gestürzt und ihn aufgemampft hätte. Mama lachte noch und meinte, ich sei herzlos und grausam. 1 Minute später schiesst Frau Hummel an mir vorbei. Suchte recht hysterisch ihren Mann. Da dachte ich, yeah, Mahlzeit… dich fress ich auch… nimm Ablauf… springe ab… und schiesse im hohen Bogen vom Balkon. Ausm 2 Stock! Autsch!!!! Mann, hat das gerumst. Sogar die Frau aus dem Nachbarhaus riss das Fenster auf und machte grosse Augen. Da sass ich dann da unten und hatte Auaweh. Mama kam angerannt beruhigte mich und tastete mich ab; ob ich mir was getan habe und so. Aber ey… ich bin hart im Nehmen. Sowas haut mich nicht um!
Denkste , ich konnte dann bald nicht mehr richtig laufen und Mama brachte mich zum Piekser. Der lachte, weil ich neulich erst mit meiner Blase da war. Beim Röntgen hat sich dann herausgestellt, dass mein linker Vorderlauf gebrochen ist. Musste operiert werden. Alle guckten besorgt. Der Arzt, seine Praxishilfe auch und Mama war ganz blass im Gesicht. Ich jetzt soll eine Schiene tragen. 4 Wochen lang. Die spinnen doch! Mein Fuss ist so fest eingepackt, das ich kaum mehr laufen kann. Die ersten beiden Verbände hab ich schon abgebissen, die nächsten beiden, die Mama und Papa am Wochenende gebastelt haben, bin ich auch recht schnell losgeworden. Meine Zahnpflege ist tiptop, da machen mir lächerliche Mullbinden und Tapes nix aus!
Morgen früh fährt Mama mit mir wieder zum Piekser. Mal sehen, was er dann mit mir vorhat! Papa kuschelt mich viel und sagt, das wird schon wieder. Mama ist immer noch blass. Sorry, Mutti. Ich spring auch nie wieder vom Balkon. (Geht auch gar nicht mehr, weil Papa den nun auch mit einem Katzennetz eingepackt hat.) Die Maschen sind aber gross, da passen die Hummeln locker durch 🙂

Miau… Eure etwas lädierte Emily

Papa, der Botaniker

Gebrochener Fuss hin oder her. Meine Nase funktioniert noch gut… und hier in der Wohnung riecht’s nach Zellulosestängel. Papa baut was an. Bevor Oma Irma und Opa Peter ihn etwas vorschnell enterben: NEIN, es ist kein Hanf. Was es sonst sein könnte, kann ich aber nicht sagen… Hmmmm….. ich guck mal etwas genauer hin. Wie man den Deckel hoch macht, weiss ich schon. Weiter bin ich noch nie gekommen. Mama und Papa haben mich immer erwischt und geschimpft.

Riecht total muffig hier drin. Igitt, die schmecken ecklig! Ob das Chilipflanzen sind? Sowas hat Papa mal erwähnt. Na, der hat Ideen! Oh, da kommt jemand. Schnell weg….
Miau… Eure Emily

Ich bin ein Krafttier

Kennt ihr euch etwas mit den Schamanen aus? Für die einen ist Schamanismus ein Glaube, für manche sogar eine Art (Natur)Religion, für die anderen ist es eine rein spirituelle Kiste. Schamanische Rituale benutz man hauptsächlich, um Körper, Geist und Seele in Harmonie zu bringen (und zu halten). Man soll im Einklang mit allem sein und so positive Energie schaffen. Hört sich etwas abgehoben an, was? Aber viele schwören darauf. Es gibt keinen ungewünschten Umstand, den man nicht behandeln kann. Ängste, Schmerzen, Schläfstörungen, Depression, Burn out etc. Bei schweren organisichen Krankheiten wirken Schamanen unterstützend. Den Arzt ersetzt er dann aber nicht. Das wäre fahrlässig. Ähnlich wie durch Reiki werden Selbstheilungskräfte aktiviert und angeregt.
Die Rituale gehen von Trommeln über Räuchern bis hin zu Traumdeutungen und der Vertreibung der böser Geister. Historiker sagen, Schamanen sah man als Verbindung zwischen der realen und der unrealen Welt an. Sie galten als sehr weise und nicht von dieser Welt. Mit der Industrialisierung und den neuen hauptsächlich materiellen Werten verschwanden sie etwas von der Bildfläche. Doch seit die Menschen ihre spirituelle Seite wiederentdecken, in Scharen in Yogazentren und bei Meditationskursen anzutreffen sind, erlebt auch der Schamanismus wieder einen Revival. Es gibt viele Schulen in Dtl, die Schamanismus lehren.
Schamanen und andere Esoteriker glauben auch an das Prinzips des Karfttieres. Dabei handelt es sich um einen besonderen Wegbegleiter, der Schutz und Kraft verspricht und auch richtungsweisend wirkt. Es gibt viele Kraftiere. Man ermittelt sie in Trance Situationen, sie erscheinen gehäuft oft in Träumen oder im realen Leben. Es gibt auch Tests, die man machen kann, um das jeweilige Krafttier herauszufinden. Und da komme ich ins Spiel. Es gibt nämlich auch die Katze als Krafttier. Sie steht für Selbstbestimmung, Freiheit, Unabhängigkeit, Charme, Schlagfertigkeit, und dem siebten Sinn.
Man sagt, wenn die Katze in dein Leben kommt, dann erinnert sie dich daran, dass du ein freies Wesen bist, das sein Leben mit Eigenverantwortung unabhängig gestalten sollte. Sie rät dir, mehr Rücksicht auf deine Bedürfnisse zu nehmen, zu entspannen und in der Ruhe wieder zur intuitiven Kraft zurückzufinden. Lass dich nicht unter Druck setzen und zu Handlungen zwingen, welche nicht deiner Überzeugung entsprechen.
Menschen mit einer Katze als Kraftier beschreibt man als freiheitsliebend, eigenwillig, schlagfertig und intuitiv. Sie haben meist einen ausgeprägten Sinn für das Schöne und die Kunst, lieben sowohl die Muse als auch die Entspannung und haben ein größeres Schlafbedürfnis als andere. Auf manche Mitmenschen wirken sie geheimnisvoll, auf andere oft launisch.
So, so. Und was ist euer Krafttier? Findet es heraus. Mama hat übrigens schon vor Jahren erfahren, dass ihr Krafttier die Eidechse ist. Man sagt, diese Menschen haben oft eine ausgesprochene Vorliebe für Wärme. Sie sind anpassungsfähig, geschickt, ruhen gerne in sich, können aber bei Bedarf unerwartet flink und schnell reagieren. Oftmals erhalten sie ihre Intuitionen aus Träumen.
Ich leg mich jetzt auch aufs Ohr. Mal sehen, wer mir alles so im Traum begegnet.
Miau…. Eure Emily